Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / SPORTMIX / Blitze verlieren Hitzeschlacht in Kassel mit 4:12

30.05.2017 - 17:30 Uhr

Blitze verlieren Hitzeschlacht in Kassel mit 4:12

Kassel/Brakel (red). Schon vor dem Spiel war klar, dass es für beide Mannschaften nicht leicht werden würde, denn bei hochsommerlichen Temperaturen mussten beide Teams ans Limit gehen. Der TV Brakel kam damit nicht so gut zurecht wie Kassel Wizards und unterlag am Ende deutlich mit 4:12.

Das erste Drittel ging nicht gut los für die Blitze. Bereits nach 15 Sekunden gingen die Wizards in Führung. Die Brakeler zeigten sich aber wenig geschockt und versuchten weiterhin, ihr Spiel durchzuziehen.

In der sechsten Spielminute war es dann Martin Bobbert auf Vorlage von Michael Bobbert, der das 1:1 erzielte. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 10. Spielminuten waren es aber wieder die Kasseler, die in Führung gingen.

Die Blitze versuchten nach dem erneuten Rückstand wieder die passende Antwort zu finden, aber fanden kein Durchkommen in der Kasseler Defensive.

In der Kabine schwor Trainer Tobias Seck seine Mannschaft noch einmal neu ein und sagte seinen Spielern, dass sie nicht nachlassen dürfen und genauso weiter machen müssen wie bisher. Allerdings vergebens. Die Wizards erhöhten nach nur 30 Sekunden auf 3:1.

Brakel zeigte sich von dem Treffer schwer geschockt und so gelang Kassel nur zwei Zeigerumdrehungen später erneut ein Treffer zum 4:1. Die Blitze waren jetzt völlig von der Rolle und kassierten einen Treffer nach dem anderen und so gingen es mit einem 10:1 in die zweite Drittelpause.

Trainer Seck fand in der Pause deutliche Worte und appellierte an jedem einzelnen Spieler, noch einmal alles zu geben. Dieses Mal mit Erfolg.  Denn nun kamen die Blitze besser aus der Kabine und verkürzten in Unterzahl auf 10:2. Erneut war es Martin Bobbert, der traf.

Die Blitze waren jetzt wieder besser im Spiel und ließen sich auch nicht durch das 11:2 aus der Bahn werfen und zogen ihr Spiel weiter durch. In der 52. Minute traf Jonathan Hess zum 11:3 auf Vorlage von Martin Bobbert.

Doch die Wizards ließen keine Hoffnung aufkommen und stellten nur eine Minute später den alten Abstand wieder her. Brakel gab trotz des erneuten Rückschlages nicht auf und so war es Dominik Arndt, der in der 59. Spielmute das 12:4 Endstand markieren konnte.

„Heute war es ein gebrauchter Tag von jedem Einzelnen von uns, aber wenn wir es schaffen, unsere individuellen Fehler abzustellen und 60 Minuten unsere Leistung abzurufen, dann klappt es bald auch mit dem ersten Sieg“, ist sich Trainer Tobias Seck sicher.

Blitze verlieren Hitzeschlacht in Kassel mit 4:12 - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News